2023

Kyu-Prüfungen im Dojo Flawil

20 Karatekas, 6 Kinder, 12 Jugendliche und 2 Erwachsene, traten am 15.Dezember 2023 im Dojo Flawil zur nächsthöheren Kyu-Prüfung an. Das Prüfungsprogramm, von Gelb- bis Braun-Gurt verlangte von den Karatekas einiges an Vorbereitung, Konzentration und Ausdauer ab. Die Prüfungen waren insgesamt recht gut und zeigten eine solide Grundbasis im Bereich Kihon und Kata. Denn die jeweilige Stufe soll nicht nur das technische Wissen widerspiegeln, sondern auch eine entsprechende Reife und Sicherheit. Jeweils am Schluss jeder Gruppe durfte Sensei Mislim Imeroski, zur bestandenen Prüfung gratulieren und Jeder, bzw. Jedem das Diplom, sowie den neuen Obi überreichen; zum 3.Kyu “Braun Obi” an Noyan DamdhülAllen Karatekas ganz herzliche Gratulation! 

Jedem Karateka sei geraten, die Gurtprüfungen und die damit verbundenen Ränge nicht über zu bewerten. Wie heisst es so schön: «Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht». Karate ist ähnlich. In unserer kognitiv dominierten Instant-Welt scheint es schwierig, jahrelange Prozesse des Reifens auszuhalten oder gar geniessen zu können. Karate transformiert den Körper und das Bewusstsein, das braucht Zeit. Es ist schön und gut, wenn wir uns an kurzfristigen Erfolgen erfreuen können – und das sollten wir auch. Dabei verlieren wir aber nie das grosse Ganze aus den Augen: Lebenslang jeden Tag für uns selbst ein bisschen besser zu werdenEs lohnt sich, dran zu bleiben! 

Wie immer; nach der Prüfung ist schon wieder vor der Prüfung!                                                                    DEW

Dojo-Leiter Mislim Imeroski